Im Winter möchten wir uns am liebsten, wie ein Murmeltier, gar nicht draußen blicken lassen. Es ist die Zeit für Wollpullover, heiße Getränke und prasselndes Kaminfeuer. In diesen Momenten kannst du den ganzen Tag unter dem Motto “Augen zu vor der kalten Realität da draußen” verleben, ohne Reue zu empfinden.

Du liest endlich das Buch, für das im Sommer keine Zeit war, strickst die zweite Socke fertig und auch dem Brettspiele-Marathon steht nichts mehr im Wege. Es ist deine Zeit zuhause. Sie ist wohlverdient - und perfekt zum Dekorieren! Hier kommen unsere zehn Tipps, wie du deine Wohnung Schritt für Schritt in einen kuscheligen Kokon verwandelst, in dem du den Winter in völliger Gelassenheit überstehst.

Das Wohnzimmer

Eine kuschlige Oase des Komforts

1. Umgib dich mit leuchtenden Farben

Im Winter ist das Wohnzimmer jener Raum, der den Ton der Jahreszeit bestimmt. Hier liest du ganz in Ruhe ein Buch oder sitzt mit deinen Freunden bei einem Glas Wein zusammen. Dekoriere daher mit starken Farben, die dem Zimmer Wärme verleihen und zum Verweilen einladen, wie Kastanie, Cognac, Ocker und Terrakotta. Du bist glücklicher Besitzer eines Kamins? Dann lasse das prasselnde Feuer die Farben noch mehr zum Leuchten bringen.


2. Kuschel dich ein

Das Herzstück deines winterfesten Wohnzimmers? Definitiv das Sofa! Der Ort an dem du “Stolz und Vorurteil” noch einmal liest oder durch die Cosmopolitan blätterst. Wo “Der Pate” oder die besten “Black Mirror”-Folgen noch einmal rauf und runter laufen.

Damit es dir dabei nicht an Gemütlichkeit fehlt, sind der Anzahl der Kuschelkissen und Dekokissen keine Grenzen gesetzt. Zusammen mit der richtigen Begleitung unter die weiche Fleecedecke zu kriechen, erhöht den Komfort nur noch mehr – und die Gefahr, vielleicht nie wieder aufstehen zu wollen.


3. Geh auf Wolken

Wenn man im Winter etwas gar nicht gebrauchen kann, dann ist es eine Erkältung! Um einer laufenden Nase und kalten Füßen gleich vorzubeugen, roll einen dicken Teppich aus. Er setzt nicht nur einen weiteren Akzent in deinem neuen Farbkonzept, sondern gibt dir auch das Gefühl auf weichen Wolken zu schweben. Um die Füße noch wärmer zu halten, kommen zusätzlich dicke Socken zum Einsatz. So kannst du dir auf warmen Sohlen die nächste Tasse Tee holen.

 

Das Schlafzimmer

Der Bau für deinen Winterschlaf

4. Lass süße Träume wahr werden

Während du die Terrasse den ganzen Sommer deinem Schlafzimmer vorgezogen hast, wird es im Winter wieder zu deiner Höhle. Hier tankst du neue Energie - ob durch eine Mütze voll Schlaf oder das Sonntagsfrühstück im Bett. Und das ideale Rezept für einen tiefen Schönheitsschlaf bis zum Morgen? Bettwäsche, die zum Träumen verführt und natürlich eine Fülle an fluffigen Kuschelkissen.


5. Spiel mit dem Licht

Wärme bedeutet Licht und umgekehrt. Durch das Spiel mit dem Licht verwandelst du dein Schlafzimmer in ein gemütliches Versteck. Lass tagsüber so viel natürliches Licht wie möglich den Raum durchfluten. Sobald die Dunkelheit hereinbricht, integriere Lichterketten und stelle Kerzen auf. Kerzenlicht gibt nicht nur eine unvergleichbare Wärme ab. Duftkerzen können den Raum mit einem holzigen, an Bernstein erinnernden Duft erfüllen, der perfekt auf dein Bedürfnis nach Gemütlichkeit abgestimmt ist.


6. Lass deinen urbanen Dschungel sprießen

Du kannst nicht bei geöffnetem Fenster schlafen und das nächtliche Lüften wird zu einer echten Herausforderung? Dann sind Pflanzen ein einfaches, aber effektives Mittel, um die Luft frisch zu halten. Eine riesige Monstera, die Kaktusblüte  oder Sukkulenten nehmen dich mit auf Traumreisen in die Wüste oder den Dschungel. Du willst lieber ins Blütenmeer eintauchen? Dann eignen sich Gewächse wie Jasmin, Eukalyptus oder Lavendel, die exquisite Düfte wie unzählige Versprechungen mit sich bringen.

 

Das Badezimmer

Von Schaumbädern und heißen Duschen

7. Lass dir ein Bad ein

Entspannte Musik ertönt aus den Boxen, nur die Kerzen spenden Licht, das Wasser hat die ideale Temperatur von 37 Grad und der Schaum reicht an die obere Kante deiner Badewanne, ohne über die Ufer zu treten. Während eines langen Spazierganges durch die eiskalte Außenwelt hast du genau hiervon geträumt. Lass dich auf das Vergnügen eines Schaumbades ein. Für dich kommt eher eine heiße Dusche in Frage? Dann gönn dir einen schönen Duschvorhang, der schon am frühen Morgen für gute Laune sorgt.


8. Versuch's mal mit Aromatherapie

Wenn dieser Trend bisher an dir vorbei ging, ist es jetzt an der Zeit, ihn doch einmal auszuprobieren. Mit Duftkerzen und Diffusoren ätherischer Öle verwandelst du dein Badezimmer in ein echtes Spa. Gib bereits vorher dein Lieblingsöl in das Wasser oder aktiviere den Diffusor 30 Minuten vor deinem Ritual. So kannst du dich voll und ganz auf dein Bad konzentrieren oder dich einer entspannenden Maske widmen. Wenn danach ein weiches Handtuch in greifbarer Nähe wartet, fällt noch nicht einmal das Aussteigen schwer. Pure Entspannung.

 

Die Küche

Der Duft von heißem Tee und Eintopf

9. Trink dich warm

Ob Earl Grey, heiße Schokolade, Arabica-Kaffee oder Spirulina-Kräutertee – Wohlbefinden beginnt bereits beim Inhalt deiner Tasse. Morgens, mittags, abends, es gibt keine Zeit, in der ein Becher deines dampfenden Lieblingsgetränkes nicht passt. Um die langen Winterabende gut gerüstet zu überstehen, fülle die Vorräte sämtlicher Samen, Blüten und Teeblätter auf, die in schönen Gefäßen auch optisch zur Geltung kommen. So haben deine Gäste die Wahl...oder du behältst sie einfach für dich allein.


10. Essen für die Seele

In der Küche gibt es besonders im Winter zwei Lager. Im ersten finden sich jene wieder, die endlich die Zeit und Muße finden, sich der Kunst des Kochens hinzugeben. Neue Rezepte, die ebenso anspruchsvoll wie köstlich sind, stehen ganz oben auf der Karte. Das zweite Lager umfasst diejenigen, die in gründlichen Experimenten alle Angebote der Lieferdienste testen, um ihr leckeres Essen vom gemütlichen Sofa aus zu verkosten.

Eines ist aber gewiss, egal für welche Seite du dich entscheidest: Es ist an der Zeit für Suppen, Soßengerichte und Omas Rezepte. Und dann wäre da noch Schokolade. Viel Schokolade. Denn du hast Recht - es ist Winter!

Dich haben diese Ideen für deine winterliche Dekoration inspiriert? Dann wirf einen Blick in unsere Auswahl an Wohnaccessoires. Denn auch wenn es auf den Komfort ankommt, darf Stil bei der Auswahl der Deko nicht fehlen. Unsere Accessoires mit den Designs unserer Künstler verwandeln jeden Raum in eine Galerie, für einen Winter im Zeichen der Kunst.


Zu deinem Winterpalast

Text: Lisa Kaufmann

 
×