Francesco Stefanini

Ich bewege mich gern auf dünnem Eis zwischen materiellen Texturen und digitalen Vektoren.

Francesco Stefanini entwarf als Zehnjähriger seine ersten eigenen Zeitungen auf einer Olivetti Lettera 33 Schreibmaschine. Ein Jahrzehnt später wurde er zum Vorreiter digitaler Kunst, die bis dato eher wenig Beachtung fand. Eine Auszeichnung erlaubte es ihm, seine Arbeiten in solo und in Gruppen in Rom auszustellen. Um zum fertigen Werk zu gelangen, digitalisiert und scannt Francesco zunächst verschiedenste Materialien vom Zeitungsausschnitt bis zur Büroklammer. Anschließend kombiniert er diese Bilder und Texturen mit Vektoren und Farben. Das Ergebnis sind digitale Collagen, die eine sehr handgemachte Ästhetik ausstrahlen.

facebook homepage behance

Don't worry, be happy! Sicher einkaufen bei JUNIQE
Gratisversand ab 69€ & gratis Rückgabe
100 Tage Rückgaberecht
Gratis Retouren
×