Obwohl du 1001 Ideen für deine Bilderwand hast, fehlt dir der Nerv, auch einfach mal den Hammer in die Hand zu nehmen? Genug prokrastiniert! Unser Tutorial* gibt dir das nötige Know-how dafür und macht das Hängen im Salon-Stil zum Kinderspiel. Alles, was du dazu brauchst und wie du in wenigen Schritten deine persönliche Galerie an die Wand bringst, zeigt dir unser Video.

Was ist eigentlich eine Hängung im Salon-Stil? Im Grunde genau das, was du gerne willst. Heißt: Du bestimmst, was wie wo hängt. Kombiniert werden Prints in unterschiedlichen Formaten, Farben und Stilen. Alles zusammen an einer Wand arrangiert ergibt deine ganz persönliche Inspirationscollage. Hauptsache, für dich fühlt sich die Kombi richtig an.

Was du brauchst:

  • (gerahmte) Poster
  • Packpapier (etwa 3 m sollten genug sein)
  • Schere
  • Klebeband
  • Hammer
  • Nägel
  • Bleistift
  • Maßband oder Zollstock

SCHRITT 1

Als erstes vermisst du die Wand, an der deine Prints im Salon Stil hängen sollen.

 

SCHRITT 2

Lege dann alle Prints auf den Boden und ordne sie so an, wie sie später hängen sollen. Probiere mehrere Möglichkeiten aus und entscheide dich für das Arrangement, das dir am besten gefällt. Arbeite von innen nach außen!

SCHRITT 3

Zeichne mit Bleistift die Umrisse der gerahmten Prints auf Packpapier auf und schneide die Schablonen aus. Markiere darauf die Stellen, an denen später die Nägel eingeschlagen werden.

 

SCHRITT 4

Jetzt klebst du alle Papier-Schablonen mit Klebeband entsprechend deiner Wunsch-Anordnung, die du vorher auf dem Boden festgelegt hast, an die Wand. Mithilfe der Schablonen kannst du dein Layout nochmal überprüfen und gegebenenfalls kleine Veränderungen vornehmen.

SCHRITT 5

Der entscheidende Schritt: Schlage die Nägel an den entsprechend markierten Stellen durch die Schablonen in die Wand.

 

SCHRITT 6

Die Schablonen haben ausgedient und können weg. Jetzt hängst du nur noch die gerahmten Prints an die vorgesehene Stelle und fertig ist deine Galeriewand im Salon-Stil!

Das wär’s. War doch gar nicht so schwer, oder? Deine Salon-Wand kannst du natürlich jederzeit verändern oder erweitern. “Falsch” gibt es nicht, vertraue einfach auf deine Intuition und hänge auf, was und wie es dir gefällt. So einfach, so schön.

Text: Joséphine Dusol

 
×